Über Transformation & Integration

Heute möchte ich über ein – meiner Meinung nach sehr wichtiges – Thema innerhalb des Wirkungsfeldes der Seelenkommunikation sprechen:

Was geschieht denn da eigentlich, wenn „ich“ (Ann-Kathrin) eine Seelenkommunikation oder Energetische Heilarbeit für dich (genaugenommen: mit dir) durchführe?

Die wohl kürzeste Antwort würde lauten: Transformation.

Viele bezeichnen dies bereits als „Heilung“, wobei es im Grunde ein Heilungsschritt ist.

Denn: Seien wir mal ehrlich! Keiner von uns hat nur ein einziges Thema, mit dem er sich „herumschlägt“ (positiv formuliert: Woran er wächst). Oder?

Zumindest kenne ich keinen Menschen, der nur ein einziges Thema hat.

Zu jedem unserer Themen gibt es dann auch noch verschiedene Schichten (mit meinem inneren Auge sehe ich dies in Form von verschiedenen „Tiefen“).

Eine Seelenkommunikation – ganz gleich welche Art der Seelenkommunikation – bewirkt also ein Stück Transformation auf feinstofflicher Ebene.

Was geschieht nun dabei und danach?

Eine Transformation könnte man auch als „energetische Neuausrichtung“ bezeichnen. Durch deine energetische (feinstoffliche) Neuausrichtung wirst du auch eine Veränderung im Außen erfahren. Dies kann unmittelbar geschehen oder auch etwas zeitversetzt. Es ist individuell sehr unterschiedlich und hängt von vielen Faktoren ab, die sich gegenseitig beeinflussen.

Es ist ganz einfach: Wie innen, so außen.

Der Teil, den viele Menschen unterschätzen (und für den sie sich keine oder zu wenig Zeit geben) ist die auf die Transformation folgende „Integration“.

Also das „Integrieren“ dieser neuen Energie / Frequenz im eigenen Feld.

Dies wiederum kann durchaus einige irdische „Wirrungen“, Herausforderungen oder körperliche Reaktionen mit sich bringen.

Ich nehme mich da selbst nicht raus. Nicht selten ist mir, nach einer neuen Bewusstseins-Ausdehnung mein Leben erst einmal „um die Ohren geflogen“. Das kann schockierend bis hin zu beängstigend sein. Denn es kann mitunter geschehen, dass einem bestimmte Bereiche auf einmal komplett „wegbrechen“.

Uns als Menschen verängstigt das häufig, dabei ist dies ein Zeichen, dass die Energetische Heilarbeit (manchmal auch „Heul-Arbeit“) äußerst tiefgreifend wirkt!

Wir Menschen wünschen uns Heilung – und dass „nur noch schöne Dinge“ geschehen.

Unsere Vorstellung entspricht dann häufig dem, dass wir wollen, dass alles sanft und seicht ineinandergreift, dass das Neue da ist, bevor wir das Alte verlassen (Thema: Sicherheit, Kontrolle und „die alte Welt“).

Doch häufig funktioniert es so nicht ! Wir lösen ein Thema auf (geben es in Heilung), begeben uns in eine ganz stark andere Frequenz (durch die energetische Heilarbeit): Natürlich löst sich dann all das, was uns in unserem Lebensalltag mit der alten Energie verknüpft, mit „auf“ bzw. schwingt sich neu aufeinander und miteinander ein. Hierbei kann es ganz gut erschüttern, wie bei einem Erdbeben.

Wenn innere (Schutz)Mauern zusammenstürzen, kann es schon mal poltern:

  • Ob wir mit einer körperlichen Reaktion wie Grippe, Erkältung, Mattheit usw. reagieren oder
  • ob uns innerhalb unseres Freundes- & Familienkreises plötzlich einiges um die Ohren fliegt
  • ob wir vielleicht unsere Arbeit verlieren
  • oder eine andere (vermeintlich schlimme) Wendung im Leben erfahren:

Wir dürfen vertrauen, dass dies zu unserem Wohle geschieht, WEIL wir die neue Frequenz integrieren und uns somit ein „neues Leben“ erschaffen.

Nicht selten

  •  folgt auf den „schlimmen“ Job-Verlust eine glückliche Wende – der Traumjob klopft auf einmal an.
  • Oder durch eine unerwartete Trennung von einem Menschen (egal ob Freund oder Partner) öffnet sich uns ein neuer Weg, eine tiefe Erkenntnis, eine neue Partnerschaft, die dann unserer Schwingung entspricht oder ein Umzug an einen Ort, wo eine weitere Lebensaufgabe auf uns wartet oder oder oder …

Varianten, Beispiele und Abstufungen gibt es viele! Keine Seelengeschichte ist wie eine andere und somit sind auch unsere persönlichen Wendungen ganz individuell.

Unsere Seele ist kreativ und äußerst flexibel, sich an unser Tempo anzupassen.

Unsere Seele wertet nicht. Sie kennt kein langsam oder schnell. All dies sind unsere menschlichen Zuordnungen.

Eine Seelenkommunikation kann eine super unterstützende Begleitung sein, um

  • einen tieferen Blick auf etwas zu erlangen
  • die eigene Frequenz anzuheben
  •  Themen in Heilung (in die Transformation) zu geben.

Integrieren muss es jeder alleine!

Dieser Schritt kann niemandem abgenommen werden. Es ist möglich (und mitunter empfehlenswert), sich für die Phase der Integration Unterstützung zu holen und sich begleiten zu lassen. Notwendig ist es nicht. Das darf jeder für sich selbst entscheiden.

Wer glaubt, dass eine Seelenkommunikation einfach nur ein Thema „heilt“ ohne dass eigenes „Zutun“ erforderlich ist, wird vermutlich enttäuscht sein – und darf vielleicht noch lernen, Verantwortung für sich und sein Leben zu übernehmen.

Ich möchte abschließend eine Analogie anführen, die mir gerade als Impuls kommt:

Wer eine Ernährungsumstellung durchführt, muss auch die Verantwortung dafür übernehmen, dass der Körper zunächst reagiert, bis der Körper sich auf die neue Ernährung eingestellt hat.

Ein – für mich persönlich wichtiger – Unterschied bei diesem Vergleich ist, dass die Seele niemals wertet.

In unserer dualen Welt (als Mensch) bewerten wir in schlecht und gut, falsch und richtig, giftig und ungiftig, ungesund und gesund …

Unsere Seele strebt (wertfrei !) einfach nur nach Wachstum (Bewusstwerdung über die eigene Ausdehnung hin zu dem Bewusstsein, dass sie ja in anderen Dimensionen bereits IST, daher also: ZURÜCK).

Die ( so betrachtet vermeintlichen) Glaubensmuster Verhaltensmuster existieren nur auf unseren irdischen Erfahrungsebene innerhalb von niederschwingenden Energien (was wiederum vollkommen wertfrei zu betrachten ist). Sobald wir höher schwingen und immer höher schwingen (höher heißt: „feiner“), sind bestimmte Muster nicht mehr vorhanden, weil es sie in dieser höheren feinere Schwingung gar nicht mehr gibt und auch nicht geben kann.

Denn: Als multidimensionale Wesen ist es uns Menschen durchaus möglich in verschiedenen Frequenzen zu schwingen, je nach Thema! Nur ist uns dies als Mensch in der Regel nicht bewusst, bis wir selbst eine gewisse Schwingung / Frequenz erreicht haben, in der wir alles-was-ist (und somit auch uns darin) noch weiter (tiefer) „erfassen“ können.

Somit ist eine Seelenkommunikation eine wunderbare Möglichkeit, eine tiefe Transformation einzuleiten, um sich dann in der eigenen Schöpferkraft neu zu erfahren.

Bist du neugierig und möchtest du mehr über dich und deine (Lebens)Aufgaben erfahren? Dann ist vielleicht mein Seelenreading interessant für dich. Ein Seelenreading ist eine hochtransformative Seelenkommunikation und Energetische Heilarbeit.

Ich wünsche dir einen wundervollen Weg.

Alles Liebe

Ann-Kathrin

share

Schreibe einen Kommentar