‚ú® ūüĆÄ ‚ú®Ein Einblick in meine Arbeit als Seelenkommunikatorin ‚ú® ūüĆÄ ‚ú®

Deine innere Weite

Wenn ich Botschaften von Deiner Seele empfange und √ľbermittle, empfange ich neben Gef√ľhlen, Blockaden und (h√§ufig) auch Glaubenss√§tzen nahezu immer BILDE

Ich pers√∂nlich nenne es gerne die ‚Seelenlandschaft‘. Es ist schwer f√ľr mich, in Worten zu beschreiben, wie diese √úbertragung – die ja im Grunde eine √úbersetzung ist – ‚funktioniert‘. Deine Seelenlandschaft.

Der Kern der Seele, den ich vernehme, zeigt sich klar und weit. Vielleicht mag man es als Seelenpotenziale verstehen. Von dem ‚Anblick‘ dieser Seelenqualit√§ten bin ich – immer wieder aufs Neue – zutiefst ber√ľhrt. Ich w√ľnsche mir, w√ľnsche euch, w√ľnsche allen, dass wir Menschen wieder lernen, unsere wahre Sch√∂nheit, Kraft, Gr√∂√üe (im Sinne von ‚Weite‘) zu sehen, zu f√ľhlen, anzuerkennen! ūüĎł ūü§ī

Ein Jeder ist K√∂nig und K√∂nigin und darf hier auf Erden das eigene K√∂nigreich gestalten, darf sich entfalten und entdecken und gem√§√ü der eigenen inneren Wahrheiten das individuell ‚paradiesische‘ Leben leben (im Sinne von manifestieren). Im gegenseitigen Respekt und in Wertsch√§tzung allem Lebenden gegen√ľber entstehen so Paradiese neben Paradiesen – „manifestierte Seelen-Biotope“ ?Hierzu erfordert es Mut. Hierzu erfordert es Ausdauer. Hierzu erfordert es Vertrauen (auch in sich selbst). Hierzu erfordert es Entscheidungen, Handlungen und Experimente (auch das Hinfallen und wieder aufstehen geh√∂rt dazu).“√úber diesen Seelenpotenzialen liegend“ zeigen mir die Seelen die bestehenden Blockaden, welche sie daran hindern, in ihre eigene Kraft zu kommen, um eben dieses oben skizzierte Seelen-Biotop (das eigene paradiesische K√∂nigreich) zum h√∂chsten Wohle aller zu leben. Dies sind h√§ufig: √Ąngste, Verstrickungen, Dis-Balancen / Blockaden bis hin zu k√∂rperlich manifestierten Blockaden. Mit Unterst√ľtzung der Geistigen Welt k√∂nnen Heil- und Vergebungsrituale die Energien wieder zum Flie√üen bringen und so deine ‚Seelenw√ľnsche‘

‚Lern’Aufgaben, um in die g√∂ttliche, sch√∂pferische Kraft zu gelangen und diese zu leben) wieder in den Fokus deines Lebens r√ľcken.Unsere Lernaufgaben wird uns niemand abnehmen, auch nicht die Geistige Welt

So wie wir unseren Kindern und Haustieren zwar all unsere Liebe und Unterst√ľtzung geben, damit sie in ihre Leben hineinwachsen und sich entfalten ohne ihnen Vorgaben zu machen, wie ihre Lebenswege auszusehen haben und ohne ihnen das Lernen / Verstehen / Heranwachsen selbst abzunehmen geschweige denn abnehmen zu K√ĖNNEN, so begleitet die Geistige Welt auch uns, kann (und wird) uns unsere Lernaufgaben jedoch nicht abnehmen.Bewusstwerdung. Anerkennung. Akzeptanz. Demut. Vergebung. Loslassen. Vergebung. Erkenntnis. Dankbarkeit. Heilung.Kannst du sie f√ľhlen? Deine innere Weite? Kannst du es sehen? Dein g√∂ttliches Seelenlicht? Einatmen. Ausatmen. Ich BIN. Om.
‚ú® ‚ú® ‚ú® ‚ú® ūüíõ ‚ú® ‚ú® ‚ú® ‚ú®

© Ann-Kathrin Anthon // Stines BotschaftSeptember 2020

share

Schreibe einen Kommentar